Förderprogramm

Förderprogramm für Investitionen zur Nutzung vorhandener Bausubstanz.
Der Markt Burgpreppach gewährt für Investitionen zur Erhaltung und Nutzung vorhandener Bausubstanz Zuwendungen, um erhaltenswerte Gebäude in allen Gemeindeteilen zu revitialisieren.


Auszug aus den Förderrichtlinien

§ 1 Geltungsbereich

Der räumliche Geltungsbereich ist auf den Innenbereich (Altortbereich) der einzelnen Gemeindeteile beschränkt. Neubaugebiete und Neubausiedlungen gehören nicht dazu.

§ 2 Fördervoraussetzungen

Das dem Förderantrag zugrunde liegende Gebäude muss im Geltungsbereich liegen, mindestens 12 Monate ungenutzt und vor 1970 errichtet worden sein.

§ 3 Art der Förderung

Förderfähig ist die Bausubstanz von Gebäuden, die bisher zu Wohnzwecken, zu Gewerbezwecken oder sonstigen Zwecken (z.B. Landwirtschaft) genutzt wurden und die einer neuen Wohn- oder Gewerbenutzung zugeführt werden.

§ 4 Höhe der Förderung

Die Höhe der Förderung beträgt grundsätzlich 50,00 EURO je qm Geschoss- fläche gemäß § 3 Abs. 3 des Förderprogramms, max. 10.000,00 EURO je Anwesen.

§ 5 Verfahren

Der Förderantrag ist vor Beginn der Investition zu stellen. Mit der Investition darf erst nach Bewilligung durch die Gemeinde oder nach Zustimmung der Gemeinde zur vorzeitigen Baufreigabe begonnen werden.

Die Bewilligung erfolgt immer unter der Voraussetzung, dass Haushalts- mittel zur Verfügung stehen.

Nähere Auskünfte erteilen:

VG Hofheim Herr Wagenhäuser Tel. 09523-922943 Markt Burgpreppach 1. Bürgermeister Hermann Niediek oder 2. Bürgermeister Günther Stottele

Zusätzliche Informationen